Nutzung ehem. Amtsgericht (gegenüber Gefängnis)

Das ehemalige Amtsgericht in der Martinstraße steht seit vielen Jahren leer und wird nicht aktiv genutzt. Wieso wird dieses Gebäude mit sehr zentraler Lage nicht zu einem dringend benötigten Kindergarten umfunktioniert? Den Parkplatz auf der Rückseite (zur Zeit in Nutzung durch JVA-Mitarbeiter) könnte bestimmt in eine Spielfläche für Kinder umgewandelt werden und dieses tolle öffentliche Gebäude hätte wieder einen sinnvollen Mehrwert für die Stadt und seine Mitbewohner. Die Nähe zur angrenzenden Grundschule sehe ich ebenfalls als Bereicherung.

Kinder, Jugendliche und Familie

Die benötigte Unterstützung wurde erreicht!

50 von 50 Unterstützern Verbleibende Zeit: 0 Min.

Die Unterstützungsfrist ist abgelaufen

Der Unterstützungszeitraum für diesen Vorschlag ist leider bereits abgelaufen. Falls Sie jedoch einen eigenen Vorschlag einreichen möchten, können Sie das hier tun.

Erstellen Sie selbst einen Vorschlag! Zurück zur Einzelsicht

Neuigkeiten des Autors

Letzter Absatz des Artikels ist interessant.
https://www.echo-online.de/lokales/darmstadt-dieburg/kreis-darmstadt-dieburg/die-zuhorer-ohne-megafon-erreichen_18172815

Antwort der Verwaltung

29.10.2018

Die erfolgreiche Idee wurde dem zustänigen Fachdienst vorgelegt. Hier werden die Zahlen, Daten, Fakten ermittelt und anschließend erfolgt die Vorlage an das zuständige städtische Organ.

Wegen der Besonderheit, dass sich das Gebäude nicht im städtischem Eigentum befindet, ist mit einem größeren Zeitaufwand zu rechnen.

13.09.2018

Sehr geehrter Herr Künzel,

herzlichen Glückwunsch, Ihre Idee „Nutzung ehem. Amtsgericht (gegenüber Gefängnis)“ hat 50 Unterstützungen erhalten.

Wie geht es weiter:

Nach Ablauf der 8 Wochenfrist werden wir die Gültigkeit der Unterstützungen prüfen und, sofern nach Streichung der unberechtigten Unterstützungen das Quorum noch erreicht bleibt, Ihre Idee an die städt. Gremien zur Beratung und ggfs. Beschlussfassung weiterleiten.

29.08.2018

Zu der von Herrn Künzel am 28.8.2018 veröffentlichten Neuigkeit:

Wir möchten darauf hinweisen, dass die in dem Presseartikel des Darmstädter Echo veröffentlichte Aussage "Die Stadt finde im Moment keine Verwendung für das ehemalige Amtsgericht, so die Antwort." so nicht richtig ist. Wie bereits in unserer vorherigen Kommentierung ausgeführt gehört das Anwesen dem Land Hessen. Eine Nutzung/Verwendung des Gebäudes durch die Stadt Dieburg ist daher derzeit nicht möglich.

20.08.2018

Vielen Dank für Ihre Idee dem „alten Amtsgericht“ eine neue Verwendungsmöglichkeit zu geben. Wir müssen an dieser Stelle aber darauf hinweisen, dass dieses Gebäude im Eigentum des Landes Hessen steht. Zurzeit wird dieses Gebäude intensiv durch den Hessenpark für Inventarisierungsmaßnahmen genutzt. Ein möglicher Umbau, insbesondere im Hinblick auf eine barrierefreie Nutzung, des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes würde erhebliche Mittel erfordern.

Begründungen der Unterstützer

Tobias Geist

vor 130 Tagen
Ich unterstütze den Vorschlag weil, ...

man als Stadt/Gemeinde/Mittelzentrum immer genügen Betreuungsplätze/Kita-Plätze haben sollte!

Daniela Schrod

vor 130 Tagen
Ich unterstütze den Vorschlag weil, ...

Das Gebäude ein sehr schönes Jugendstil Objekt in Dieburg ist und unbedingt erhalten bleiben soll. Der Kindergartenvorschlag passt zu dem Objekt und die Idee mit den hässlich asphaltierten Parkplät...

Anne Rost

vor 135 Tagen
Ich unterstütze den Vorschlag weil, ...

Kinder sind unsere Zukunft. Fördert das soziale Miteinander und entlastet das Elternhaus. Der Mangel an solchen Einrichtungen ist eigentlich beschämenswert..

Annika Buchert

vor 147 Tagen
Ich unterstütze den Vorschlag weil, ...

Das Gebäude eine zentrale Lage hat und es viele Nutzungsmöglichkeiten dafür geben könnte. Für Vereine, Kleinkunst, Vermietung für Geburtstagsfeiern, ein Treffpunkt für verschiedene kulturelle Aktiv...

Die komplette Liste der Unterstützer einsehen

Kommentare (1)

Kommentare können Sie nur abgeben, wenn Sie angemeldet sind.

Hans Rohmann

07.09.2018 16:39

Ich möchte diesen Vorschlag schon unterstützen, aber 1. gehört das Gebäude nicht der Stadt Dieburg und 2. die Höhe der Mittel die für die Sanierung des Gebäudes aufgebracht werden müssten reichten ganz bestimmt für zwei neue Kindergärtenneubauten aus.